Online-Veranstaltung: Lebens-zeugnis und Gesprächsrunde

„Mein Weg mit Maria zu Jesus“

Die Männerwerkstatt lädt ein zur Onlineveranstaltung „Mein Weg mit Maria zu Jesus – Lebenszeugnis und Gesprächsrunde“. Männer erzählen, wie sie Liebe in ihrem Glauben konkret erfahren und leben! Wir hören konkrete Lebenszeugnisse und tauschen uns anschließend darüber aus! Hierzu sind Männer aller Altersstufen, die ein religiöses Interesse haben und an ihrer Persönlichkeit arbeiten wollen, herzlich eingeladen. Die Veranstaltung hat von Mai bis August 2021 statt gefunden

Flyer anzeigen

 

Eine Teilnahme ist per Live-Bild oder per Telefoneinwahl möglich.

  1. Einwahl per Live-Bild: Bitte klicke auf die untere Schaltfläche und gebe die Meeting-ID sowie den Kenncode ein, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Zugangsdaten werden vor der Veranstaltung auf dieser Internetseite veröffentlicht. Bitte schaltet während des Vortrags euer Mikrofon aus, um Störgeräusche zu vermeiden.

2. Telefoneinwahl: Die Einwahl per Telefon kostet nur die eigene Telefongebühr für Inlandsgespräche ins Deutsche Festnetz.

Datenschutz bei Zoom

Termine: 02.05.2021, 06.06.2021, 01.08.2021 jeweils um 20:15 Uhr

„Mein Weg mit Gott – Lebenszeugnis und Gesprächsrunde“

Im Rahmen der Männerwerkstatt 2022 hat von November 2020 bis Januar 2021 die Online-Veranstaltung „Mein Weg mit Gott – Lebenszeugnis und Gesprächsrunde“ statt gefunden.

Wie merkt „MANN“, dass Gott in seinem Leben überhaupt etwas bewirkt? Genau davon erzählten Männer aus IHREN Erfahrungen und wie sie diese im Nachhinein als Spur Gottes erleben durften. Erfahrungen, die das Leben und die Lebenseinstellung nachhaltig veränderten! Wir hörten konkrete Lebenszeugnisse und tauschten uns anschließend darüber aus!

Moderation: Pfarrer Jörg Simon und Peter Hagman

Die Veranstaltungen sind bereits vorbei.

Das Glaubenszeugnis vom 06.12.2020 von Markus Amrein steht zum Nachhören als Audio-Datei zur Verfügung . Audio öffnen (16:46 Minuten)

Darüber hinaus ist über das Glaubenszeugnis von Markus Amrein am 22.12.2020 ein Pressebericht auf http://www.schoenstatt.de erschienen. Jetzt anzeigen